Wanderung auf dem Klosterweiherweg in Bernried (23.01.2020)

Zur ersten Wanderung im neuen Jahr traf sich eine große Gruppe von 18 Neuländern.

 Der Wetterbericht versprach Sonnenschein, aber noch verhüllten  Nebel und Wolken  den Himmel. Unser Ziel diesesmal , der Klosterweiherweg in Bernried. Start war der Parkplatz an der Luitpoldlinde.

 Der Weg führte abwechslungsreich durch Wälder und moorigen Wiesen. Nach ca. drei Kilometer erreichten wir den Auweiher, den ersten der fünf Weiher, die dieser Weg verbindet.

 Die Weiher wurden vom früheren Kloster der Augustinerchorherrn bewirtschaftet. Heute sind sie schöne Standpunkte dieses Meditationsweges.  Wir unterquerten die Bahnlinie und gelangten zum Gallaweiher. Leider ließ uns die Sonne im Stich und es war zu kalt für einen längere Rast an diesem schönen Ort.

 Aber als Entschädigung verzauberte der Raureif die Natur. Wir konnten uns nicht oft genung über die filigranen Kunstwerke erfreuen. Bäume, Gräser und sogar der Stacheldraht waren kleine Kunstwerke.

  Nach einer kurzen Trinkpause marschierten wir weiter über Waldwege und Pfade zum Neusee.  Über lichte Wirtschaftswege gelangten wir in den Ortsteil Hapberg und machten einen Abstecher zur Pestkapelle.

 Nach der ca. 4-stündigen Wanderung waren wir wieder zurück am Parkplatz.

Ganz in der Nähe wurden wir schon im Gasthaus erwartet. Bestens bedient und gestärkt beendeten wir diesen schönen Wandertag.

Menü schließen