Berichte

Dolomiten Cross 2018

Alle Jahre wieder grandios!

Währenddessen der Weg im Juli 2017 von Garmisch klassisch zum Gardasee geführt hat – wählte Claus für die Tour im August 2018 – bei wiederholt bestem Wetter (wie er das immer macht?) – eine Fahrt in den Dolomiten aus.

2017
Als Höhepunkte der letztjährigen acht-Etappen-Tour können u. a. die Uina Schlucht in der Schweiz, Tarscher und Brezer Joch, Monte Casale und die auf dem Weg liegenden, äußerst heimeligen Unterkünfte und Almen genannt werden.

2018
Heuer im August verlief die Strecke in extrem traumhafter Kulisse in das Pustertal und Altpragser Tal zur Plätzwiesen Hütte. Die Meisten bestiegen von dort aus per Pedes den nah gelegenen Dürrenstein – diese Radler konnten an diesem Tag knapp 2000 Höhenmeter verzeichnen. Die Blicke richten sich allzeit auf namhafte und bekannte Berge wie auf das Cristallo Massiv, Monte Pelmo, Drei Zinnen und so weiter.
Mit etwas schwereren Beinen traten wir am nächsten Tag auf die traumhaft gelegene Sennes Hütte – steil hinab zur Pederü und bei schönsten Sonnenschein, leicht quälend hinauf zum Limo Joch. Wir sind im Herzen der Dolomiten angekommen.
Wunderschön und bemerkenswert abseits, aber trotzdem nah an den Pässen Falzarego, Valparola und Würzjoch finden wir zum Ausgangspunkt wieder zurück.
Die äußerst nette und homogene Truppe von sieben Leuten konnte während den fünf Tourentagen 6500 Höhenmeter per Rad und Dürrenstein-Begeher etwa 850 Höhenmeter zurücklegen.
Alljährlich leistet Claus perfekte Arbeit, zeigt sein Können und Wissen als Guide.
Und – es ist für Jeden etwas dabei – Downhiller kommen auf ihre Kosten – und/oder – für die Genießer, stressfrei und gemütlich außen herum. Cappuccino-Pausen kommen auf der Tour auch nicht zu kurz.

Als begeisterte Wiederholungstäterin habe ich immer große Vorfreude. Die Faszination, welche Strecken mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können, ermutigt mich alljährlich zu einer neuen Tour.
Und – bis man sich ein “gesessen“ hat und sich mit dem Thema “quäl-dich“ beschäftigt hat – ist alles schon wieder vorbei.

Freue mich auf das nächste Mal und bin gespannt, wohin er uns im nächsten Jahr wieder begleiten wird.

Werbe für alle Interessierte an die Teilnahme 2019: Bist du a bissl fit – dann fahr mit!

Herzlichen Dank an Claus von Susanne, Kathi, Anja, Uli, Hajö und Martina.