Wunschziel Schönjochalm 1287 m im Rofan

Des war amoi was anders!! Der Wettergott und der Dios des ÖBB (österreichische Bundesbahn) bestimmten unseren Tagesverlauf!
bergfex Wetter für Steinberg i. R. für Dienstag 14. August:
„Ein paar sonnige Phasen gehen sich aus, wenn diese auch zuletzt nicht allzu lange währen. Es bleibt deutlich weniger warm als zuletzt.“
Könnt‘ a vielversprechende Tour werden:
Sumpfherzblatt und Schwalbenschwanz-Enzian am steilen Waldpfad ab Steinberg..ein Regenschauer kurz vor der Kotalm..Unnützgipfel in den Wolken..
Wir beschliessen an der aufgelassenen Kotalm 1440 m: Keine Gipfeltour! (Nächster Versuch zum Unnütz Gipfel 2019)
Besser eine gemütliche Einkehrtour!
So konnten wir unseren Gedanken freien Lauf lassen u. a. über den Begriff Kotalm: Der Name Kotalm verleitete uns nicht zu einer oberflächlichen Wortdeutung! Kotige Beschaffenheit ist der fruchtbare, erdige Boden! Was jedoch nicht heißt, dass man auf einer Kotalm/“Koudoim“ nicht auch Kuhfladen antreffen und in diese hineintreffen könnte.
An der Schönjochalm 1287m geniesen wir Speck-und Kaspressknödel Suppe, fruchtigen Nektarinenkuchen und durchliefen einen Schnapsvergleichstest.
Lena, unser special local guide wurde würdig von Tochter und Schwiegersohn vertreten.
Immer wagemutiger wurde unsere Tourabweichung. Nach dem Studium des ÖBB Fahrplans beschlossen wir über’s Kögljoch hinauf und über die Köglalmen auf 1428 m zum Achensee abzusteigen. Eine SUPER Abstiegsvariante mit Schnapseinladung auf der Köglalm bei Irmi! Um 15 Uhr trafen wir frühzeitig an der Bushaltestelle ein. Aber oft hilft auch das genauste Studium nichts..der Mensch irrt scho moi und der ÖBB ist auch nicht immer pünktlich. Nach einer Gesamtwartezeit von 100 Minuten bei schönstem Sonnenschein und einer 2x 15 minütigen Fahrzeit trafen wir punktgenau vor heftigsten Regenschauer wieder in Steinberg bei beiden Autos ein.
Schee war’s
Monika und Hubert, Lena und Kathi, Michael
Beate mit Gastterrier Frieda (4 Monate)

Menü schließen