Berichte

Berggämsen auf der Seewaldhütte

Am Wochenende des 03.-04.03.2018 wanderten 14 Berggämsen und 3 weitere Kinder auf die Seewaldhütte (1.582 m). Hinauf ging es im herrlichsten Sonnenschein mit Schneeschuhen oder Tourenski unter den Füßen. Der schwere Rucksack und der Zipflbob brachten viele zum Schwitzen. Aber an der Hütte angekommen, veranstalteten wir noch ein oder zwei Schneeballschlachten zwischen Iglu und Schneestadt. Am späten Nachmittag sind 9 Kinder, die noch nicht von den Strapazen des Aufstieges fertig waren, auf die Hochplatte (1.813 m) gestapft. Auf der Hochplatte gab es eine wunderbare Rundumsicht auf Karwendelgebirge und andere Bergen zu bewundern. Nach dem Abschnallen und Verräumen von Schneeschuhen und Stöckern, und natürlich nicht zu vergessen des Gipfelfotos, schwangen sich alle auf die Zipflbobs und brausten mit lautem Juche und Juchei den steilen Hang hinunter. Hinterher kam ich auf meinen Skiern. Der Rest der unten an der Hütte Gebliebenen, hat währenddessen weiter gebuddelt. Zum Abendessen gab es eine köstliche Suppe aus Kartoffeln mit Wursteinlage. Nach dem Nachtisch wurde uns eine kleine Zaubershow vorgeführt. Danach fielen wir alle satt und zufrieden in die Betten.

Am nächsten Morgen ging es früh aus den Federn. Nach dem Frühstück, Packen und Saubermachen ging es wieder raus in den Sonnenschein. Bei der Abfahrt ging ich verloren und musste ½ Stunde warten bis die zeitweilig auf Irrfahrt befindlichen Zipflbobpiloten am Treffpunkt ankamen. Der Rest der Rodelbahn verging wie im Flug. Das Runterrodeln und Skifahren war das Beste!!!

Nico, Benedikt, Fabian und Luisa.