Berichte

Bergdrachen und Berggämsen auf der Neulandhütte

Als wir am Parkplatz waren, war es eiskalt. Die Berggämsen veranstalteten eine Schnitzeljagd. Der letzte Hinweis zum Schatz war: „Da wo an die Gefallenen (gedacht) ruh’n, dort findet ihr eure Truh’n.“ Der Schatz war hinter dem Gedenkstein. Auf der Neulandhütte gab es eine große Baustelle, es wurde fleißig bis zum Dunkelwerden an der Terrasse gebaut. Der Bauer zog Stämme aus dem Wald.
Nach der Wanderung spielten wir Indianer und Cowboy. Im Wald bauten wir ein tolles Lager mit Lehmofen. Manche sind fast den ganzen Nachmittag den Längenberg runtergekullert. Wir kullerten durch Kuh… und durch piksende Diesteln. Wenn wir nach dem Kullern aufstehen wollten, hat es uns direkt wieder hingehauen. Danach hatten wir alle einen Drehwurm!
Wir machten uns eine Kartoffelsuppe auf dem Holzofenherd. Am Abend gab es ein Lagerfeuer und wir brieten Stockbrot sowie Marshmallows. Wir haben Spiele gespielt

und einige haben schon geschlafen. Ich bin als Erster eingeschlafen (A.). Danach gingen alle schlafen und machten einen großen Radau im Matratzenlager!!!
Am besten war, dass wir am Abend Wölfe am Längenberg gespielt haben.
Constantin, Matti, Anna, Magdalena, Katja, Amélie, Luisa, Lena, Caro, Janina, Magdalena, Arthur, Marlene, Mika, Vanessa, Eva, Max, Vincent, …