Fuchsjagd zum Sindelsdorfer Spielplatz

Hallo, an dem sonnigen Samstag (12 Mai.) machten sich zum ersten Mal 11 Kinder dieser neuen Gruppe auf den Weg kleine versteckte Füchse zu suchen, die uns den Weg zum Sindelsdorfer Spielplatz weisen sollten.
Von der Grundschule aus gelangten wir über den Weg nach Sankt Johannesrain in einen kleinen Wald. Dort erfuhren wir Geschichten und Fakten über den Fuchs und suchten nach einem Fuchsbau. Oberhalb des Riederer Weihers kamen wir wieder aus dem Wäldchen heraus und suchten erneut nach Wegweisern. Bei einer kleinen Pause überlegten wir schon mal wie unsere Gruppe heißen könnte und machten einige Spiele, um uns besser kennen zu lernen.
Vorbei am Urthaler Hof wanderten wir übers Moos weiter Richtung Sindelsdorf. Die Kinder suchten dort mit viel Eifer nach Gräsern und Blumen zum Trocknen für ihr Tourenbuchdeckblatt.
Voller Freude erreichten wir den Spielplatz, an dem der letzte Fuchs gefunden werden musste und so entschieden sich die Kinder zügig für den Gruppennamen „Waldfüchse“, denn der Fuchs ist flink, clever, geschickt und flexibel.

Hier verbrachten wir noch eine entspannte Zeit am Bach, beim Schaukeln und Rutschen und trafen sogar die Luchse, die auf ihrer Radltour auch dort vorbeikamen.
Es war ein gelungener erster Ausflug und wir Waldfüchse freuen uns schon auf die nächste Tour!

Menü schließen