Sektion Neuland kürt die eifrigsten Radler

Kurz bevor die Radsportler der Bayern-Rundfahrt in Penzberg eintrafen, wurden auch die Sieger der Aktion der DAV-Sektion Neuland mit den Preisen als Oberland-Radler prämiert. Weil während des ganzen Tages viele Straßen in Penzberg gesperrt waren, rief die Sektion Neuland dazu auf, möglichst mit dem Fahrrad in die Stadt zu kommen. Dieser Aufmunterung folgten denn auch viele Besucher. Geehrt wurden drei Gruppen: Das Team „Sunny“ als „Kilometerfresser“ mit dem weitesten Anfahrtsweg, die „Teamradler“ mit den meisten Teilnehmern sowie die „Nachwuchsradler“ mit den meisten Radlern unter 18. Jahren

 
Menü schließen